Optionen für das vorhandene Gebäude

Das vorhandene Gebäude des EDEKA-Supermarktes ist Bestandteil des preisgekrönten Architekturkonzeptes des Kanzlerfelds, mit einem Stadtteil-Mittelpunkt aus Kirche, Gemeindehaus, Einkaufsmöglichkeiten und Gaststätten.

Im Frühjahr 2015 meldete ein Konkurrent von EDEKA gegenüber der Stadt Braunschweig sein Interesse an der Nutzung des heutigen Einkaufszentrums an. Da die Fa. Görge sich die heute genutzen Flächen im Einkaufszentrum trotz des geplanten Neubaus offenbar längerfristig über einen Mietvertrag gesichert hat, verliefen die Gespräche im Sande.